head neuigkeiten 1

Oktober 2013

Unser aktueller Artikel in der BRAWO Falkensee 

"In meinem Alter - lohnt sich das denn noch?"

Sie lachen, aber diese Frage hören wir oft wenn wir mit unseren Patienten im besten Alter über Zahnprophylaxe oder Zahnersatz sprechen.
Gegenfrage: Ab wann lohnt es sich denn nicht mehr? Was ist „Lohnen“? Wenn man noch ein Jahrzehnt lang die eigenen oder gut restaurierte Zähne hat? Ein Jahr? Ein Monat? …

Die oben genannte Frage fordert Ihren Zahnarzt sehr heraus und will auch sachlich und gut argumentiert beantwortet werden. 

Und gleich vorweg: Es lohnt sich immer!

Aber warum?

Lesen Sie hier weiter

Von den Zähnen, dem Herzen und der Bauchspeicheldrüse …

Es ist seit längerem bekannt, dass Probleme und Entzündungen im Mundbereich mit allgemeinmedizinischen Krankheiten in Zusammenhang gebracht werden. So erhöht eine Parodontitis beispielsweise das Risiko für Schlaganfall und Herzinfarkt. Ferner gar beeinflussen sich Parodontitis und Diabetes wechselseitig im Hinblick auf eine Verschlechterung der Krankheitsbilder. 

Um die Symptome der Karies sowie der Parodontitis rechtzeitig erkennen und behandeln zu können, sollten sich Patienten jeden Alters bei der halbjährlichen Kontrolluntersuchung bei ihrem Zahnarzt vorstellen. Darüber hinaus wird ihnen empfohlen, sich regelmäßig einen Termin zur Professionellen Zahnreinigung geben zu lassen. Bei dieser Sitzung werden alle Zähne optimal von bakteriellen Belägen befreit, die Karies und Zahnfleischentzündungen verursachen können.

Die speziell geschulte Prophylaxeassistentin erklärt den Patienten außerdem, wie sie ihre Zähne auch zu Hause altersgerecht pflegen können.

Vom Pflegebett, der Patientenverfügung und dem Prothesenaquarium

Jeder weiß, dass die Menschen immer älter werden. In Deutschland leben über 80 Prozent der Senioren selbstständig in der eigenen Wohnung. Das heißt, sie nehmen aktiv am Leben teil und gehören noch lange nicht „zum alten Eisen“. Dass sie selbstbestimmt über ihr Leben und ihren Körper entscheiden können, ist laut Umfragen eines der wichtigsten Kriterien für Lebensqualität. Daher ist es für sie wichtig, dass sie sich um die beste Zahnbehandlung und -pflege bemühen, solange sie noch selber darüber entscheiden können. Ein saniertes Gebiss ist lebensverlängernd, da die Vitaminausbeute durch gutes Zerkauen der Nahrung gesteigert wird sowie auch die Belastung für den Magen und Darm durch „Vorarbeit im Mund“ gesenkt werden kann. Auch spielt der Genuss bis ins höchste Alter eine wesentliche Rolle! Und Essen ist Genuss!

Ich erinnere mich heute noch an eine Geschichte aus meiner Kindheit. So lange ich zurückdenken kann, sehe ich die rosa Prothese meiner Oma in einem Wasserglas auf ihrem Nachtschrank stehen. Oma nahm sie nie in den Mund. Sie passte nicht mehr und sie war aufgrund von Demenz nicht mehr willens den Zahnarzt aufzusuchen. Die Zähne wurden ins Gläschen verfrachtet, wo ich sie tagein tagaus schwimmen sah. Ich nannte das als Kind immer Omas „Prothesenaquarium“.

Viel zu schade so eine Prothese im Wasserglas. Finden Sie nicht auch?

Eigene gesunde Zähne und ein gut sitzender Zahnersatz erhöht die Lebensqualität um ein Vielfaches!

Mit gesunden Zähnen – seien es die eigenen oder ein guter Zahnersatz – kann man besser essen, sprechen und aussehen.

Gern stehen wir Ihnen mit kompetenter Beratung und Betreuung Ihrer persönlichen Anliegen rund um das Thema Zahngesundheit zur Seite.

Wir freuen uns auf Sie!

 

prothesenaquarium

Zug & Skrubel

Praxis für Zahngesundheit
für Erwachsene und Kinder

Fachzahnarzt
Dipl.-Stom. Dieter Zug
Zahnärztin M.Sc. Julia Skrubel
Zahnarzt Dennis Skrubel
& Kollegen

Forstweg 42, 14656 Brieselang

Öffnungszeiten

Montag - Freitag 8 - 20 Uhr
Samstag 9 - 14 Uhr